Trockenheit: Zurückhaltende Blüte & gemächliches Wachstum

Die Wetterbedingungen begünstigen das Wachstum der Kartoffelpflanzen nicht wirklich. Auch die Wiesen gleichen einem Heuhaufen, wo sich nun die Schafe und Enten ihr Fressen mühsam holen müssen. Besonders saftig und insektenhaltig sind Gräser und Böden nicht, so dass die Enttäuschung bei den Tieren groß ist. Durch die anhaltende Trockenheit wuchsen auch die Kartoffelpflanzen nicht sehr stark und waren dadurch angreifbar und schwach. Nur sehr zurückhaltend konnte man für eine kurze Zeit Blüten sehen, so dass wir nun mit Wassersprengern entgegen steuern und den Pflanzen hoffentlich genug Energie für ihre Knollen bieten. Denn die Zeit ist nun ran und die erste frühe Sorte kann schon bald geerntet werden. Auch die Küken der Entenfamilie haben sich „gemausert“ und den ersten Flaum abgelegt, sodass sie nun mit den Großen mithalten können beim täglichen Durchforsten des Geländes.

Advertisements